Kamine & Kachelöfen aus Meisterhand
Tradition seit 1920 · individulle & moderne Designs · neuste Technik
Heizeinsätze/Schornsteine von Böhm & Söhne
unverbindliche Anfrage

Kachelofeneinsätze - Wärme speichern und zeitversetzt abgeben

Was ist ein Kachelofeneinsatz?

Ein Kachelofeneinsatz ist ein Heizeinsatz bei dem das Rauchgas in eine Nachheizfläche geleitet wird. Er dient dazu die Wärme zu speichern und zeitversetzt an den Raum abzugeben. Man sagt hier auch „Zweimal heizen am Tag und man hat es ständig warm!“. Kachelofenheizeinsätze gibt es von verschiedenen Herstellern, so z. Bsp. LEDA; Brunner, Schmid, Buderus, Spartherm oder Olsberg.
Es gibt Holzbrandeinsätze und Einsätze für Holz und Kohle. Holzbrandeinsätze werden ausschließlich mit Holz befeuert und haben eine rostlose Verbrennung. Das Brennmaterial liegt auf einem Schamotteboden. Diese Einsätze bringen sehr viel Wärme in die angeschlossenen Züge, die hierbei immer keramisch (aus Schamotte) gebaut werden sollten. Holzbrandeinsätze haben keinen Aschekasten, die Asche wird hier alle 3-4 Wochen entsorgt.
Heizeinsätze für Holz und Kohle haben immer einen Rost durch den die Verbrennungsluft zugeführt wird. Ebenfalls haben diese Heizeinsätze einen Aschekasten. An Heizeinsätze für Holz und Kohle kann auch eine metallische Nachheizfläche angeschlossen werden. Hierbei erzeugt man mehr Konvektion, das heißt Wärme über Luftströmung.

Welcher Heizeinsatz ist für mich der Richtige?

Bei der Planung eines Kachelofens ist ein Gespräch vorab sehr wichtig. Wir nehmen ihre Wünsche und Vorstellungen auf und empfehlen aus diesen Informationen den passenden Heizeinsatz für sie. Sie kommen erst am späten Nachmittag nach Hause und suchen die schnelle Wärme fürs Wohnzimmer? Dann würde sich ein Heizeinsatz empfehlen, der schnell Wärme an den Raum abgibt, so z. Bsp. von LEDA oder von Olsberg. Die Wärme wird trotzdem gespeichert und man hat es mit einem Abbrand den ganzen Abend warm.
Ihr neuer Kachelofen soll als hauptsächliche Wärmequelle dienen? Dann bietet sich ein Heizeinsatz an, der viel Wärme in eine keramische Speicherfläche abgibt. Zu empfehlen sind hier Heizeinsätze von Brunner, einem der führenden Hersteller Deutschlands. Man heizt einmal am Morgen und ein zweites Mal gegen Abend und man hat es den ganzen Tag warm. Das spart Heizkosten bei anderen Energieträgern, wie Öl oder Gas.

Vorteile von Kachelofeneinsätzen gegenüber anderen Heizeinsätzen

Kachelofeneinsätze sind für Menschen, die das Heizen lieben, die mit ihrem neuen Kachelofen täglich heizen möchten und Freude an der Strahlungswärme haben. Ein Kachelofen mit einem passenden Kachelofeneinsatz kann als Hauptheizung genutzt werden. Man kann mehrere Räume beheizen und die Wärme über ein oder zwei Etagen führen. Eine warme Ofenbank? Kein Problem. Mit einem Heizeinsatz von Brunner kann man relativ große Zuglängen bauen. Man kommt an trüben Tagen nach Hause und spürt die Kälte in sich. 10 Minuten auf der warmen Ofenbank und man fühlt sich wieder pudelwohl. Ein Kachelofen ist der zentrale Punkt für die ganze Familie.

Müssen Heizeinsätze getauscht oder überprüft werden?

Wie jeder Gegenstand, den man ständig nutzt, sollten Heizeinsätze geprüft und gewartet werden. Eine Reinigung des Kachelofens sollte alle 2-3 Jahre erfolgen. Der Heizeinsatz sollte auf Verschleiß geprüft werden. Evtl. müssen Teile nach einer gewissen Zeit getauscht oder erneuert werden.
Ältere Heizeinsätze unterliegen der neuen Bundesimmissionschutzverordnung. Ihr zuständiger Schornsteinfeger überprüft ihre Feuerstätte in regelmäßigen Abständen bei einer Feuerstättenschau. Muss der Kachelofeneinsatz ausgetauscht werden, so teilt ihnen dies ihr Schornsteinfeger mit. Ein Austausch des Heizeinsatzes ist in der Regel unkompliziert. Dies sollte aber immer von einem Fachbetrieb ausgeführt werden. Gerne beraten wir sie hier zu Möglichkeiten, damit sie ihren Kachelofen auch weiterhin betreiben können!

Montage eines Kachelofeneinsatzes

Kachelofeneinsätze von Brunner, LEDA oder Schmid sind unterschiedlich. Sie haben verschiedene Leistungen und unterschiedliche Nachheizflächen sind notwendig. Keramische Züge müssen verschieden ausgelegt sein. Die Anschlüsse mit entsprechendem Rohrmaterial müssen dicht ausgeführt werden. Der Anschluss eines Heizeinsatzes wird vom Schornsteinfeger abgenommen. Fachbetriebe, die dies ausführen stellen in der Regel eine Fachunternehmererklärung aus. In bestimmten Fällen kann auch die Abstimmung mit dem Schornsteinfeger übernommen werden. Die Abnahme durch den Schornsteinfeger ist, in der Regel, vom Kunden selbst beim Schornsteinfeger zu beantragen.

Brennmaterial – mit welchem Brennstoff heize ich am besten

Kachelofeneinsätze sind für verschiedene Brennstoffe ausgelegt. Der Brennstoff, der am meisten verwendet wird, ist Holz. Holz ist nachwachsend und CO² neutral. Es brennt sehr gleichmäßig und gibt sehr viel Energie in die keramischen Züge ab.
Ebenfalls kann man Holzbriketts verwenden. Hier ist zu beachten, dass es sich um gepresstes Material handelt, das sehr dicht ist. Man sollte hier etwas weniger auflegen, wie bei normalem Holz. Man hat trotzdem denselben Heizeffekt. Alternativ kann man mit Kohle heizen. Hierfür sollte man einen Kachelofeneinsatz für Holz und Kohle betreiben. Kohle braucht mehr Verbrennungsluft und hinterlässt mehr Asche.

Reinigung des Kachelofeneinsatzes

Der Kachelofeneinsatz sollte regelmäßig gereinigt werden. Bei Holzbrandeinsätzen sollte, je nach Häufigkeit des Heizens, ca. alle 2-3 Wochen die Asche entnommen werden. Dies kann man mit einem Kehrbesteck, einem kleinen Schäufelchen und einem kleinen Besen tun, alternativ gibt es Aschesauger im Handel. Die Asche sollte kalt sein!
Bei Holz/Kohleeinsätzen sollte die Asche öfter entnommen werden. Dies geschieht hier durch den Aschekasten, der sich im Kachelofeneinsatz unter dem Rost befindet.

Was wäre sonst bei einem Kachelofeneinsatz zu beachten?

Zuerst muss der Schornstein zur Feuerstelle passen. Gern führen wir für ihren Kachelofeneinsatz eine Berechnung des Schornsteinquerschnitts durch. Hierbei können wir feststellen, ja es funktioniert mit dem vorhandenen Schornstein oder wir schlagen ihnen Maßnahmen vor, damit die Funktion ihres neuen Kachelofens gewährleistet wird.
Kachelofeneinsätze haben verschiedene Leistungen. Neben ihren Vorstellungen zur Gestaltung des Kachelofens, sollte unbedingt die Größe des Raumes beachtet werden. Die Heizleistung sollte der Raumgröße angepasst sein. Nur so ist die Freude am Betrieb des Kachelofens gewährleistet.
Sie haben Fußböden aus Holz oder Laminat? Beachten sie hier den Funkenschutz vor der Feuerung. Diese kann aus jedem beliebigen nicht brennbaren Material gestaltet werden, wie z. Bsp. Glas, Fliesen oder Naturstein.

Wir wünschen ihnen viel Freude beim Betrieb ihres neuen Kachelofen-einsatzes.

Besuchen Sie uns auf folgenden Messen

Logo Roter Hahn eG

Wir als Meisterbetrieb sind Mitglied in der Markengemeinschaft für den handwerklichen Kachelofenbau:
Roter Hahn eG »

Kontakt

Felix Böhm & Söhne GmbH
Heydaer Straße 4
98704 Wolfsberg

Hotline 03677 841002

info@boehm-soehne.de

unverbindliche Anfrage

Öffnungszeiten

Bürozeiten:
Mo – Fr: 08:00 – 13:00 Uhr

Kundenbesuch (Vorort Termin):
Mo – Sa: ganztägig, sowie nach Telefonischer Vereinbarung

Anfahrt

Route mit Google Maps planen »

Unser aktueller Katalog

zum Download »

Katalog Böhm & Söhne GmbH